20.03.2015

Braun Rasierer Vergleich: Series5, Series7, Series9

Im Vergleich: die Braun Rasierer Series5, Series7 und Braun Series9. Welche Unterschiede gibt es und welcher ist für welche Barthaar-Typ am besten? Ist der 9er der beste oder sind die Modelle einfach für verschiedene Anwendertypen ausgerichtet? Hier einige wichtige Unterschiede im Überblick.

Braun Rasierer Vergleich

Vergleich der Rasierer-Serien 5, 7 und  9. Innerhalb der Serien gibt es jeweils Austattungs-Unterschiede. Doch jede Serie steht vorrangig für ein bestimmtes Design-, Motor- und Scherkopf-Konzept. Serie 1 und 3 bleiben bei diesem Vergleich aussen vor, da diese als Einsteigermodelle bei weitem nicht in der Leistungsklasse der Spitzenserien 5, 7 und 9 von Braun mithalten. .


Tipps, Test, Empfehlung.



  • Welcher Braun Rasierapparat ist für welchen Anwender am besten geeignet? 
  • Muß man unbedingt den Series 9 kaufen oder ist manchmal der Series 7 und 5 sogar besser?

Die besten Braun Rasierer:



Braun Series 5

Braun 5: klassischer Motor, wahrscheinlich um die 9000 Schnittbewegungen pro Minute, beweglicher Scherkopf mit zusätzlicher leichter  Rechts-Links Anpassung an die Konturen des Gesichts. Am Kinn passt sich der Rasierer besonders gut an. Auch am Hals ist die Konturenanpassung recht gut.

Lang ausfahrbarer Trimmer.

Diese Braun Rasierer der Series 5 sind für alle gut geeignet, die täglich rasieren.

Geeignet für:  Alle Männer mit klassisch mitteleuropäischen Haaren und mittelstarkem Bartwuchs sind hier auf der sicheren Seite. Für Problemhaare (z.B. in die Haut zurück wachsend, eng anliegend, lange, Dreitagebart) am Hals hilft es das mittige Scherlement.  (Produktinfos, Lieferumfang, Preise: hier schauen)


Aber: Doch genau bei diesen Problemhaaren  ergibt sich der Übergang zum 7er von Braun. Die Serie 7 hat den deutlich kräftigeren und schnelleren Motor und eine zusätzliche Scherkopf-vibration.




Braun Series 7

Die Braun Series 7 Rasierer verfügen über einen Linearmotor. Dieser leistet nach meinen Informationen 10000 Schwingungen pro min, ergänzt um die gegenläufige Vibration des Scherkopfes (Sonic, Mikrovibration in der Werbung genannt). Ein  LiIon Akku treibt den Linearmotor an. Vorteil des Linearmotors: die Schwingungszahl bleibt stabil hoch, auch bei kräftigerem Bartwuchs. Die Rasur ist schneller und angenehmer.

Die Series 7 Modell verfügen über einen ausklappbaren Trimmer. Der Scherkopf passt sich am Kinn (Kippbewegung) sowie bei den Rechts-Links Konturen (Hals, Wangenknochen) sehr gut an.

Für kräftigen Bartwuchs und in Bezug auf die Problemhaare ist dieser 7er besser als der Series 5 ausgerichtet. Der Motor ist nicht nur schneller sondern auch kräftiger. Die Rasur ist schneller und meines Erachtens durch die zusätzlichen Mikrovibrationen am Hals deutlich besser bei der Aufnahme der typischen Problemhärchen.

Empfohlen für: Besonders gut geeigent für Männer, die meistens täglich rasieren und eine schnelle gründliche Rasur erwarten. Die Rasur ist mit diesem Rasierer immer recht sanft, da wegen des Linearmotors ein "ziepen" eigentlich unmöglich sein sollte; selbst bei sehr kräftigem Bartwuchs.



Braun Series 9

Die Rasierer Braun 9 verfügen über ein neues Scherkopfkonzept.

Das zusätzliche (vierte) Element in der Mitte soll besonders bei längeren und Problemhaaren helfen, die Haare schneller in den Rasierer aufzunehmen.

Im Test hatte ich den Eindruck, dass man eigentlich nur bei der  Dreitagebartrasur einen Vorteil merkt. Ansonsten fand ich diesen Scherkopf (der ansonsten wie beim 7er beweglich ist und auch eine sehr gute Konturenanpasung aufweist) als ein wenig zu groß.

Neben dem Vorteil beim Dreitagebart scheint der 9er auch sehr gut bei der Rasur mit Schaum zu sein. Hier kann der neue Scherkopf seine Stärken meines Erachtens besser ausspielen.

Technisch (Motor, Akku) ist der 9er so hochwertig wie der 7er ausgestattet. Weitere Details, den Lieferumfang, Preise, verschiedene Anbieter z.B. hier anschauen.

Empfohlen für:  Männer, die meistens nur alle 3 bis 4 Tage rasieren und alle Männer, die besonders empfindliche Haut haben und daher den Elektrorasierer mit Rasierschaum anwenden wollen.

 

 

 Empfehlung

Braun Rasierer Series 7 Modell 7065CC
Wer täglich rasiert, wird meines Erachtens eher mit dem 7er schnell und gründlich Ergebnisse erzielen. In diesem Vergleich hat der 7er ein wenig die Nase vorn.

Der 9er ist dagegen eher was für die Männer, die Schaum und Elektrorasierer kombinieren wollen. Auch die Männer, die regelmäßig einen Dreitagebart wachsen lassen und dann genauso regelmäßig ganz abnehmen, könnten sich eher für den Series 9 als den Series 7 begeistern.



Tipp: Kaufen Sie bei den hier genannten Serien immer ein Modell mit der Reinigungsstation im Lieferumfang. (Zu erkennen am "CC" in der Modellbezeichnung.) Denn die Scherköpfe sind nicht so leicht manuell zu reinigen und die beste Rasierleistung gibt's eben nur bei sauberen Klingen und Folien im Scherkopf. Mann kann aber auch das Reinigungsspray für Rasierer verwenden, wenn man z.B. für die Reinigungsstation im Bad keinen Platz hat oder oft unterwegs ist und auf Reisen natürlich nicht die große Station mitschleppen will. Dann das Modell 7020 wählen (bestes Preis-Leistungs-Verhältnis) (Link: siehe weiter unten).



Tipp 2:  Kaufen Sie bei der Series 7 das Modell 7090CC (alt) (besser 7065CC (neuer), weil deutlichst günstiger und eigentlich gleich ausgestattet, Farbe aber anders, soweit ich weiß: Details 7090CC, Details 7065CC) statt des Modells 7099CC (Details ggf. hier anschauen). Denn das Modell 7099CC darf auch ins Wasser / unter die Dusche genommen werden, kann dafür aber nur im Akkubetrieb (also nicht am Netzkabel, wenn der Akku leer ist) betrieben werden. Beim 7065CC können Sie dagegen sowohl mit Kabel als auch kabellos rasieren.   

 ... und wer geht schon mit seinem Rasierapparat schwimmen ;-)






Ersatzscherkopf / Ersatzfolien:


Series 5, Braun 52B und 52S
52 B und 52 S Series 5
Zubehör: 





Zubehör / Ersatzteile

Wie oft den Scherkopf wechseln?  Laut Bedienanleitung alle 18 Monate. Teils zeigen das die Rasierer auch an, wenn mann den Scherkopf austauschen sollte.



Braun 70S
Braun Zubehör 70 S und 70 B

Aber wer den Scherkopf mit der Reinigungsstation pflegt und auch zwischendurch mal prüft, ob auch auch alle Härchen aus der Scherkopfeinheit entfernt sind, kann sicherlich locker 2 bis 2 1/2 Jahre mit einem Scherkopf hinkommen.

Auch die Verwendung des Rasierersprays verlängert die Nutzungsdauer des Scherkopfes (Cassette genannt, da inzwischen Klingenblock und Scherfolien einen Cassette integriert sind. Das Zubehör somit ist einfacher zu handhaben, jedoch ist der Pflegeaufwand ein wenig höher.).








Braun 90S
Zubehör 90S und 90B  Series 9

Zubehör: 

Scherkopf-Cassette







Braun Rasierer

Die Vorteile der Braun Rasierer sind in verschiedenen Aspekten zu finden.

Zuerst einmal spricht die gute Rasurleistung der Modelle Seriese 5, 7 und 9 für diese Marke. Am Hals, am Kinn und auch nahe der Nase und bei Kotteletten hat das System mit der breiten Scherfolie Vorteile gegenüber der Rasur mit runden Scherelementen (Braun vs Philips).

Zweitens ist die Konturen - Anpassung des Scherkopfes inzwischen auch bei den Rasierapparaten von Braun sehr gut / sehr flexibel.

Drittens möchte ich die Qualität der Geräte hervorheben. Erfahrungen vieler Nutzer zeigen, dass die Geräte ziemlich langlebig und zuverlässig sind.

Ganz wichtig - viertens - ist auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Zubehör.  Die Scherfolien (Scherkopf, Klingenblock, Scherkopf-Casstette) sind auch in kleineren Geschäften gut verfügbar. Man muß für Ersatzteile nicht lange fahren, kann diese auch immer gut bestellen. Das gilt auch für Kabel, Kappen oder Halter. Es gibt zudem Service-Werkstätten, die sogar den Akku für den Rasierapparat tauschen können.


... Sicher gibt es viele weitere Vorteile. Doch diese vier reichen meines Erachtens aus, den Preis zwischen 150 und 250 Euro für einen guten Rasierer zu bezahlen.  

Bester Braun Rasierer?

Meiner Meinung nach derzeit immer noch ein Modell der Serie 7. (Siehe Tipp oben) 













Braun 52B Rasierer Zubehör

Rasierer Vergleich. Alle Angaben ohne Gewähr. Für externe links  gilt der Haftungsausschluß. Dies ist ein Kaufberatungs-Blog, kein Shop.

Kommentare:

  1. Der Vergleich der Braun Rasierer Modelle zeigt doch letztlich, dass es nicht allzu große Unterschiede gibt, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Naja. Es gibt schon relevante Unterschiede.

    Beim Series 5 ist der Motor konventionell, es kann bei stärkerem Bartwuchs oder Dreitagebart schon mal "ziepen". Beim Series 7 und 9 gibt es den Linearmotor und die schnelle Rasur samt zusätzlicher Mikrovibration. Das ist nicht nur werbewirksam ein "Sonic" auf der Packung, sondern bedeutet auch schnellere und sanftere Rasur. Außerdem gibts eigentlich kein "ziepen" mehr.

    Ich finde, dass sind schon relevante Unterschiede.

    Und der Series9 Rasierer von Braun hat eben durch den Scherkopf mit den vier Scherelementen noch mal ein anderes Rasurverhalten als der 5 und der 7. Ich fand's aber nur bei der Rasur mit Schaum besser. Trocken und bei meist täglicher Rasur fand ich den 7 angenehmer.

    Deshalb hatten Chris und ich den Series 7 im Beitrag als Kaufempfehlung hervorgehoben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: das "dass" bei "Ich finde, dass sind schon relevante Unterschiede" braucht nur ein "s" :-)

      Löschen
    2. Series9 ist wirklich kräftig. Im Vergleich der Beste, egal welches Modell aus Serie 9.

      Löschen
  3. Hallo Reiner!
    Ich habe mit den Braun Rasierern auch nur beste Erfahrungen gemacht. Falls mein Modell der Series 5 Reihe kaputt geht, wird es auf jeden Fall wieder ein Nachfolgermodell.
    Gruß, Daniel!

    AntwortenLöschen

Danke für den Beitrag. Produktinfo-Online Blog

produktinfo-online.blogspot.de