30.05.2014

Zwangs Konsum durch EU?

Ausschluss kleiner Einkommen vom Konsum?  Jetzt plant die EU den Zwangskauf von E-Call Systemen in Neuwagen. Eigentlich schon für 2015 geplant, soll jetzt voraussichtlich ab 2017 der Einbau eines E-Call Systems in Neuwagen. Zu Gebrauchtwagen ist noch nichts bekannt.

Bosch und Continental reiben sich schon jetzt die Hände, wie man in der Zeitung Hannoversche Allgemeine Zeitung (30 Mai, S 11) lesen kann.

Die Krux für den Verbraucher: man muss wohl ein Abo für die Leitstelle zum System bezahlen. Monopol oder Duopol, ... hohe Preise, schlechter Service,  ... zumindest eine der zu erwartenden Situationen.

Das Gerät soll bei Neuwagen etwa 100 E kosten, die Folgekosten sind unbekannt.

Folgen? Ausschluss kleiner Einkommen, Kontrolle über Fahrwege, ..?

Bei den Staubsaugern und die Glühbirnen war das noch irgendwie bezahlbar, jetzt wird die EU aber sehr unsozial teuer? Ihre Meinung?

Kommentare:

  1. Ich habe gehört dass durch die Begrenzung von Stromverbrauch bei Staubsauger zwei Atomkraftwerke eingespart werden sollen. Glaub ich nicht. Kennt ihr zahlen?

    AntwortenLöschen
  2. Bei Kaffeemaschinen soll jetzt auch reglementiert werden. Haben die in der eu nix zu tun? Mir wird das zu teuer. Das ist wie direkte Steuer und benachteiligt kleine Einkommen!

    AntwortenLöschen

Danke für den Beitrag. Produktinfo-Online Blog

produktinfo-online.blogspot.de