06.11.2013

DC62: Neuster Akku-Staubsauger von Dyson

Sehr starker (evtl stärkster) Akku Staubsauger von Dyson bei und schon im Test.

Der DC62 von Dyson: in der TV Werbung derzeit.


Was ist gut und was besser und was gefällt nicht?



Vorweg: der neuste Akkusauger von Dyson begeistert bei fast allen Kriterien im Vergleich zu anderen Dyson kabellosen Staubsaugern und auch den mir bekannten Akku Staubsaugern von Rowenta, Siemens und AEG.


Neu: noch mal deutlich mehr Saugleistung und durch die verbesserte Bodendüse in Verbindung mit der stärkeren Leistung noch mehr Reinigungsleistung. Der Akku lädt etwas schneller, der Vormotorfilter ist komfortabler zu erreichen. Die Trennung von Staub, Tierhaaren usw. erfolgt sehr effizient durch das Zykolonensystem von Dyson, somit ein sehr guter beutelloser Hand-Staubsauger ohne Saugkraftverlust.



Der DC 62 ist sehr sehr wendig und schnell zur Hand. Besonders die Bauweise, wodurch alle schwererenTeile nah am Griff sind, macht den DC 62 wie auch den DC 45 leicht in der Handhabung.


Was mag ich nicht so sehr am neuen DC62 (Nachteile):

Die Bodendüse ist breiter geworden. Damit ist man schneller, kommt aber nicht mehr so super in enge und schwer zugängige Bereiche, wie mit dem DC45.

Zudem ist der Akku jetzt mit einer kleinen Schraube gesichert. Damit ist der Akkuwechsel nicht mehr ganz so fix wie beim DC45 oder auch beim DC35. Aber eigentlich reicht der Strom immer, so dass man den Akku sowieso nicht zwischendurch wechseln braucht.


Leider gibt es keine Akku-Ladestandanzeige. Das wäre eine angenehme Sache. Wenn der Akku leer ist, hört der Staubsauger ohne Vorwarnung apprupt auf zu arbeiten. Dann ist wieder 3 Std. Aufladezeit angesagt (oder eben kürzer, wenn der Akku nur kurz gebraucht wird).

20 min Akku reichen völlig aus, aber ein wenig mehr wäre besser. (Nachtrag Jan. 2014: im aktuellen Prospekt wird die Akkulaufzeit jetzt mit 26 min angegeben. Werde ich mal testen. Der 45er hat bei mir im Test die Akkulaufzeit aber gut eingehalten, so wie versprochen, so dass ich annehme, dass der Test des 62 er Akkus auch die Herstellerangabe bestätigen wird.)


Gut bei allen Akku Staubsaugern (DC 34, 35, 45 und 62): man kann den Akku nachkaufen, wenn den mal nach einigen Jahren schwächer wird. Ganz wichtiger Vorteil, finde ich!

Mehr Bilder und Berichte vom kleinen Test in den nächsten Tagen hier im Blog.


Kauftipp übrigens: das Modell DC 62 up top bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis (Viel Ausstattung für den (derzeit) gleichen Preis, wie für das Basismodell, Stand Jan / Feb. 2014). Weiterlesen / Angebote / Ausstattung


sehr starker Akkusauger dc62 von dyson
Stärkster Akkusauger dank mehr Leistung und besserer Bodendüse.
Bodendüse Dyson
Karbonfasern plus Kunststofffasern
dc 62
sehr viel leichter zu drücken: der besonders leichtgängige Schalter des DC62
Akku für DC62
dyson Akku: schneller zu laden, mehr Kapazität: passt auch für älere Akkusauger von dyson



Modelle im Überblick, Preise, Anbieter: hier weiterlesen (neuer Tab, da externer Link)








Kommentare:

  1. Ist das der Digital Slim von Dyson, der gerade in der TV Werbung läuft? Was ist der Unterschied von Saugleistung und Staubaufnahme. In der Werbung sprechen die von Staubaufnahme, die bei Digital Slim genauso gut wäre, wie bei einem großen Staubsauger.

    Was sagen Sie? Haben Sie den Test Vergleich schon gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Das ist ein wichtiger Aspekt, den Sie ansprechen. Die Saugleistung eines Staubsaugers wird immer als Vergleichsmaßstab herangezogen. Aber neben der Sauleistung ist vor allem die Konzeption der Bodendüse besonders wichtig, wie gut der Staubsauger den Boden reinigt. Daher ist die Staubaufnahme das bessere Kriterium. Leider wird das nie angegeben, soweit ich das recherchieren konnte.

      Die Staubaufnahme ist dann groß, wenn die Saugleistung der Bauart der Bodendüse und dem Boden angepasst ist (höchste Saugleistung hilft nichts, wenn sich die Bodendüse so festsaugt, dass keine Luft strömt; denn dann würde der Staub auch nicht transportiert werden).

      Beim DC62 wird mit 100 Watt Saugleistung an der Bodendüse PLUS der elektrisch angetriebenen Büsrenwalze mit den gleichmäßig verteilten Borstenreihen der Staub so aufgewirbelt, dass dieser gleich in den Akkustaubsauger aufgesaugt wird. Die Kombination macht also den Reinigungseffekt (Staubaufnahme) erst auf.

      Ein dritter Faktor, der mir in Bezug auf den DC62 digital Slim wichtig erscheint: der Akku Staubsauger ist einfach anzuwenden und so aufgebaut, dass man überall damit hinkommt. Wäre die Anwendung aufwändig oder würde vorne nicht nur dieses schmale Rohr sein, dann käme man nicht überall so einfach mit dem Staubsauger hin. Das ist meiner Meinung nach ein genauso wichtiger Aspekt, der für den DC62 spricht, wie die Leistung bei der Staubaufnahme. Denn nur ein Staubsauger, den ich auch regelmäsig und überall anwenden, reinigt auch den Boden. Mag man den Sauger nicht gerne anwenden oder kommt man nicht überall hin, dann hilft auch die höchste Wattzahl oder Saugleistung nichts.

      Lange Rede, kurzer Sinn: der dyson digital slim dc62 ist eine Kaufempfehlung!

      Löschen
    2. Habe in zwischen gekauft. Danke f d Kaufberatung. Bin sehr zufrieden mit der Leistung. Saugleistung erscheint erst mittelmäßig. Die Düse ist eben groß. Aber das Reinigungsergebnis ist besser als bei unserem alten Beutelsauger.

      Löschen
    3. In 2016 gibt es neben den neuen V6 Modellen ein noch neueres DC62 Modell. Wo sind die Unterschiede bei den neuen Modellen zu den älteren DC62 und V6?

      Löschen
    4. Hallo. Ich hab einen Kollegen befragt: die neuen V6 Modelle werden jetzt alle diesen lila Nachmotorfilter haben. Der hat wohl sogar Hepa Qualität; macht also aus den kabellosen V6 Dysons sogar Staubsaugermodelle, die sogar für Allergiker geeignet sind.

      Das bisherige Basismodell der V6 Serie wird wieder den Namen DC62 bekommen. Das ist also der neuste DC62.

      Eine echte Verbesserung der neusten V6 Modelle sind also die zusätzlichen Nachmotorfilter in der hohen Qualität.

      Löschen
  2. wir haben ihn gestern im Saturn ausprobiert und auch direkt mit dem dc34, 35 und 45 verglichen. die Saugkraft ist wirklich enorm und ich habe ihn bei Amazon für 335€ bestellt, meine frau wünscht sich sowas zu weihnachten. wir haben als staubsauger einen kärcher t12/1 momentan und der dyson sollte diesen ergänzen. ich kann mir gut vorstellen, dass wir kaum noch den kärcher nutzen, bzw nur noch im obersten Stockwerk. Saugkraft ist wie gesagt enorm, ich denke er braucht sich vor nem großen nicht verstecken.

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag zur Akku-Laufzeit: im aktuellen Prospekt wird schon eine längere Akkulaufzeit angegeben. Bis zu 26 min Akkulaufzeit, je nach Einstellung. 3 Std Ladezeit.

    Das ist mehr als ausreichend. Meistens saugt man sowieso nur max. 10 min am Stück, da man den Sauger ja immer schnell mal zwischendurch einsetzen kann.

    Mit der breiten Bodendüse schafft man viel, durch die Bürstenwalze kann man den Staubsauger zudem sehr schnell und leichtgängig bewegen.

    Sie merken, der Akkusauger hat mich begeistert :-)

    AntwortenLöschen
  4. Gekauft! richtig gute Sache!

    AntwortenLöschen
  5. Ein guter Staubsauger. Die Akkuleistung reicht vollkommen! Der Sauger nimmt fast alles sofort auf. So arbeitet man schnell und gründlich. Ich sauge sogar den Hochflorteppich damit. Die perfekte Ergänzung zu unserem Miele, den wir nur noch ganz selten einsetzen müssen.

    Unsere Fläche: 2 Etagen, Holztreppe, ca 135 qm. Hauptsächlich Parkett, oben Teppichboden. 1 Katze, 2 Kinder. Der DC62 animal wird jeden Tag eingesetzt. Auch die Kinder saugen ihren Dreck immer gleich damit weg. So verteilt sich der Dreck erst überhaupt nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo. Eine Ergänzung kann ich Ihnen berichten. Denn wir haben den DC45 jetzt durch den DC62 ersetzt. Der 45 kommt in das Ferienhaus. Da gibt es eine Wendeltreppe, für die der schmalere Kopf (Bürstendüse) besser geeignet ist. Der neu DC62 ist so viel stärker. Deshalb wird der jetzt zuhause auch auf allen Teppichen eingesetzt. Wie mein Vorredner kann auch ich berichten, dass wir dieses Gerät inzwischen für alle Flächen benutzen und den großen Bodensauger eigentlich überhaupt nicht mehr nutzen.

    AntwortenLöschen
  7. Ein Test Bericht würde mich interessieren. Wie bewährt sich der Sauger im täglichen Einsatz?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann gerne berichten: Täglicher Einsatz des Vorgängermodell DC45 seit fast 18 Monaten inzwischen immer noch zuverlässig. Alle Anschlüsse passen noch gut zusammen. Ist auch schon manchmal umgekippt oder runtergefallen. Läuft nach wie vor. Die Borsten der Bodendüse müssen aber öfter saubergemacht werden als am Anfang. Manchmal rollen sich längere Haare in die kleinen Rollen. Das könnte man noch verbessern.

      Löschen
  8. Kaufen! Super Staubsauger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Akku ist technisch noch mal besser geworden. Aber man kann den nicht mehr auf Knopfdruck wechseln. Das war beim DC45 besser als beim DC62. Man muß jetzt eine kleine Schraube lösen. Den Akku kann man aber immerhin problemlos kaufen, was ein großer Vorteil ist. Sogar der Preis ist eigentlich OK.

      Löschen
    2. Die neusten Modell heißen V6. Noch besser, vor allem das Modell V6Fluffy. Hab ich gekauft, rollt echt keine Haare mehr auf.

      Löschen
  9. Die Bodendüse vom 62 ist breiter als beim Vorgänger(DC45). Damit schafft man mehr. Aber die schmalere Bodendüse hat den Vorteil, wendiger überall hin zu kommen, wo es enger ist: um Stuhlbeine herum, auf Treppenstufen, zwischen Pflanzentöpfen usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der schmalere 45 ist flexibler als der 62. meine bewertung: 45 ist praktischer. also besser.

      Löschen
  10. Eine Frage hätte ich noch. Ist die Düse mit den rotierenden Borsten beim dyson dc62 die gleiche wie beim Modell DC52?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fast. Borsten und Aufbau sind gleich. Beim DC62 wird die Bürstenwalze elektrisch angetrieben, beim DC52 per Turbine (mit dem Luftstrom der Saugkraft angetrieben). dadurch ist die Bodendüse (Turbinendüse) des DC52 Bodenstaubsaugers ein wenig höher aufgebaut als die des 62er Akkustaubsaugers.

      Löschen
  11. Eine Frage an das Forum: was ist Ihrer Meinung der beste Dyson Staubsauger? Sind die Handstaubsauger oder die normalen Staubsauger von Dyson besser? Welches Modell ist das Beste?

    AntwortenLöschen
  12. Kennen Sie schon den neuen DC43H?

    AntwortenLöschen
  13. Ja. Das ist aber ein neuer Handstaubsauger von Dyson, der nicht wie der 62 für den Fußboden vorgesehen ist. Chris hat bereits zwei Beiträge dazu geschrieben:

    Überlick und Vorteile:hier
    zwei Bilder zum DC43H: hier

    Der Dyson Akkustaubsauger DC62 ist im Vergleich aber kräftiger als der DC43H, welcher in Bezug auf die Leistung eher mit dem DC45 zu vergleichen wäre.

    AntwortenLöschen
  14. Super Sauger, dieser 62 von Dyson. War aber schon schwierig, den zu bekommen. Oft ist der ausverkauft gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi. Inzwischen gibt es die Modelle als V6: das sind sozusagen verbesserte DC62. Die Modelle V6 Fluffy, absolute und total clean sind die wirklich verbesserten Modelle, die anderen sind eher ähnlich den DC62 kabellosen Staubsaugern von Dyson.

      Löschen
  15. Neu 2015. Der V6 dc72 Akkustaubsauger von Dyson.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist der V6 besser?

      Löschen
    2. Hallo. Die neusten Dyson Staubsauger ohne Kabel heißen jetzt V6, sind aber eher in den Ausstattungsvarianten (und den Bodendüsen) denn bei der reinen Technik (Leistung, Akku, Staubbehälter-Volumen, Handhabung) verbessert worden.

      Beim DC62 hieß der Motor auch schon V6 und auch alles weitere am Handstück scheint gleichgeblieben.

      Aber bei der Ausstattung sind gerade die beiden neuen V6 Modelle mit der dicken Bürstenwalze besser als der Vorgänger mit dem schmalen Durchmesser bei der Bürstenwalze.

      Die beiden "besseren" dyson V6 sind die Modelle Fluffy und Absolute.

      Kaum noch Haare aufwickeln, Aufnahme größerer Stückchen (Fluffy), mehr effektive Reinigungsfläche, ... die dickere Bürstenwalze mit Motor im Kern statt am Rand macht den Unterschied!

      Beim Modell V6 Absolute gibt es sogar noch einen Nachmotor-Feinst-staub-filter bei, so dass selbst bei Hausstauballergie der kabellose Staubsauger problemlos eingesetzt werden kann.

      Löschen
  16. V6 Fluffy auch im Test toll!

    AntwortenLöschen

Danke für den Beitrag. Produktinfo-Online Blog

produktinfo-online.blogspot.de